Wahnsinn im neuen Jahr

oder

was alles so noch passiert ist !



Oder, die Probleme nehmen zu


Wie schon im letzten Jahr, morgens um fünf höre ich Nachrichten im Radio und lese dabei unsere Heimatzeitung. Also geht der Wahnsinn vom letzten Jahr weiter.

Draußen sind minus 17 Grad. Soll ich überhaupt losfahren, oder lasse ich meinen Diesel unter dem Carport stehen und verpeste meine Mitmenschen nicht mit N0x (Stickoxyd). Ich lese gerade, dass ich und fast nur ich mit meinem Diesel meine Bewohner extrem in den Krebstot treibe. Also schlage ich schnell die Seite mit den Todesanzeigen auf, um zu überprüfen, ob ich schon wieder einen Mitbewohner dahingerafft habe. Glück gehabt, waren Dieselfahrer in den Nachbarorten. Ich hadere zwar noch eine Weile, fahre dann aber doch los.

Auf dem Weg zu meiner Dienststelle jage ich ein Wildschwein vor mir her und war erstaunt über die hohe Geschwindigkeit, die das Schwein vor mir hinlegte. Durch mein Hupen angetrieben lief die Sau fast 60 km/h. Nur beim Abbiegen nach links in den Wald kam es für das Tier zu einem tragischen Baumunfall. Daran sollte sich ein deutscher Autofahrer mal ein Beispiel nehmen, mit 60 gegen ein Baum zu hämmern, aufstehen und leicht schwankend weiterrennen.

Die Baumunfälle haben ja in den letzten Jahren im norddeutschen Bereich stark zugenommen. Warum fragt man sich ? Eine landesweite Unfallkommission wurde bereits 2010 ins Leben gerufen, die diese Baumunfälle analysieren sollten. Auf Landstraßen wurden in Alleen Geschwindigkeitsbeschränkungen aufgestellt. Die Leute, die sich nicht an die Geschwindigkeitsbeschränkungen hielten, bretterten natürlich wieder gegen die armen Bäume. Geschwindigkeitsmessungen führten dazu, dass unsere Gerichte ausgelastet waren, da ja der heimische Autofahrer sich nicht gern“blitzen“ lässt.

Also wird man jetzt „2018“ !!! die Geschwindigkeitsbeschränkungen wieder zurücknehmen, da ja die Aktion nichts bringt. Wer zu schnell fahren will, fährt zu schnell. Straßenschilder interessieren ihn sowieso nicht, man hat ja Rechtsschutz, oder kennt einen guten Bestatter, oder ist eine Wildsau und rappelt sich wieder auf.

Als Dieselfahrer hat man natürlich seine Vorteile bei den jetzt angedrohten Fahrverboten, sollten sie dann wirklich kommen. IKEA. Besteht die Möglichkeit, dass nur noch „Benziner“ dieses Möbelhaus aufsuchen dürfen ? War nur so eine Idee.

Unsere jetzige Pseudoregierung (war es vorher eigentlich was anderes?) will sich da ja wenn möglich raushalten. Wird schwer, da ja die Autolobby weiter unterstützt werden will. Ich selber habe ja auch schon über ein E-Auto nachgedacht, aber das Verlängerungskabel macht mir Sorgen. Kenne ich noch von meinen Elektrorasenmäher. Zack war das Kabel durch. Also werde ich mich wohl nicht dafür entscheiden.

Fast am Ziel angekommen, höre ich noch von einem verstörten Liedermacher, der irgend was mit der Frau vom verstorben John Lennon haben will und singt immer wiederIch bin fucking Yoko Ono“. Soll wohl so sein. Da wir gerade bei verstörten Menschen sind, der Präsident der Verwirrten Staaten von Amerika will seine Lehrer bewaffnen. So ein Quatsch, was soll ein Lehrer mit einer Kurzwaffe gegen einen Schüler mit einer Pumpgun ausrichten.

Was gab es sonst noch so wichtiges in letzter Zeit ? Die IS- Terroristen haben uns gnadenvoll in Ruhe gelassen. Flüchtlinge kommen auch nicht mehr soviel, ist ja auch saukalt hier. Vergiftete Lebensmittel tauchen auch immer seltener auf. SUV-Fahrer benehmen sich immer noch wie die letzten Autofahrer. Die werden ja wahrscheinlich bei den Dieselfahrverboten ausgenommen sein. Ich komme leider immer wieder auf diese Diesel-Idiotie. Jetzt hier die wirkliche Frage: Von was sollen wir gemeines Volk eigentlich abgelenkt werden ? Was läuft wirklich im Hintergrund ?

D i e s e l s k a n d a l

Schwachsinn, absoluter Schwachsinn. Unsere Umweltprobleme liegen in ganz anderen Bereichen, aber das wird nicht gern genannt. Möchte jetzt auch nicht drauf eingehen, würde etwas länger dauern und ich könnte hier beim Ausplappern von geheimen Sachen auch mächtig Ärger kriegen.

Mensch ja, das Wichtigste fast vergessen, wir haben bei uns einen neuen Brandmeister gewählt. Wir haben uns da ein wenig an der Bundesregierung orientiert. Mehrere Wahlgänge Rücktritte und andere Querelen. Ging bei uns dann aber doch noch relativ zügig, da keiner der Betroffen den Namen „Schulz“ trug. Schulz weiß ja jeder wen ich hier meine ? Nein ? Das war dieser mit den „Haaren im Gesicht“, der immer diesen verstörten Eindruck hinterließ, dass man immer dachte, ihm hat schon wieder einer das Spielzeug aus der Sandkiste geklaut.

Das Jahr hat erst angefangen und es werden sich noch viele Dinge ereignen, die nicht spurlos an mir vorbeiziehen werden. Ich werde das dann aus meiner Sicht auch wieder kommentieren. Sollte sich hier jemand angesprochen fühlen, war das auch so gemeint.

Was gerade hier zum Schluss noch zu lesen war, Die Oberschule in Badenhausen wird geschlossen. Dazu werde ich mich äußern, wenn mir die „wahre“ Geschichte dazu vorliegt.


Euer Uli, der auch weiterhin einen D i e s e l fährt.